Tag 9 – JA zur Güte | 30 Tage JA

 

JA zur Güte

 

Ist Güte heutzutage überhaupt noch zeitgemäß oder in einer Welt, die nach Erfolgen sucht, nicht ein altmodischer Luxus? Ich bin überzeugt, dass das JA zur Güte nicht nur Ihr Leben besser macht, sondern eine starke positive Kraft in der Welt ist.

Ist mit Güte nicht einfach Freundlichkeit gemeint?

Freundlichkeit ist etwas Erfreuliches und kommt dem Wunsch nach Harmonie entgegen, den die meisten Menschen haben. Wir empfinden ein freundliches und liebenswürdiges Verhalten als sehr angenehm.

Freundlichkeit kann allerdings auch etwas sehr Oberflächliches sein. Eine Standard-Freundlichkeit, die nicht wirklich das Gegenüber meint. Wie eine hübsche Hülle, die auf den ersten Blick verbindlich erscheint und mich doch mit dem Gefühl zurücklässt, nicht in echten Kontakt mit der anderen Person gekommen zu sein.

Damit will ich keinesfalls Freundlichkeit und freundliches Verhalten abwerten. Güte spielt aber in einer ganz anderen Liga.

Güte ist eine Geisteshaltung

Güte ist eine Geisteshaltung, die tief aus dem Herzen kommt. Ein wohlwollender und interessierter Blick auf mich selbst und den anderen. Nicht naiv, nicht weltfremd, sondern durchaus mit klaren Augen. Jedoch nicht verurteilend und abwertend.

Ist Güte eine Schwäche?

In einem meiner Seminare entspann sich einmal eine interessante Diskussion, ob Güte nicht einfach Schwäche sei, eine spezielle Form der Konfliktscheuheit. Speziell ein Teilnehmer war überzeugt, dass eine gütige Grundhaltung nur Tür und Tor dafür öffnen würde, von anderen ausgebeutet und kleingehalten zu werden.

Ist diese Angst berechtigt?
Nein, das ist sie nicht. Echte Güte kommt aus einem starken inneren Kern. Manchmal braucht Güte Mut, wenn sie der allgemeinen Meinung widerspricht. Beispielsweise wenn es um Vergebung statt Vergeltung geht.

Ein JA zur Güte bedeutet für mich daher auch ein JA zur persönlichen Integrität, also in Übereinstimmung mit meinen Werten zu leben und zu handeln.

Güte fördert das eigene Lebensglück

Eine Haltung von Güte und Mitgefühl fördert unsere eigene Lebenszufriedenheit. Sie ist der positive Gegenspieler zu Stress und Druck.

Es gibt dazu eine spezielle Meditation, die »Metta-Meditation der liebenden Güte«. Es hat sich gezeigt, dass ein regelmäßiges Praktizieren dieser Achtsamkeitsmeditation zu einer Harmonisierung von Blutdruck und Puls führt, den Schlaf verbessert und insgesamt zu mehr Zuversicht und Lebenszufriedenheit führt.

Eine Studie der Psychologin Ann Elisabeth Auhagen kam zum Ergebnis, dass mitmenschliche Güte der zweitwichtigste Faktor in Bezug auf das empfundene Lebensglück ist.

Das JA zur Güte lohnt sich!

Wer sich gerne näher mit dem Thema Güte und inneres Wachstum beschäftigen möchte, dem kann ich dieses Buch ans Herz legen:

Hier der Partner-Link zu Amazon

 

 

Marion Wandke-Portrait-2

Wie geht es Ihnen mit dem Thema Güte? Ich freue mich über Ihr Feedback!

____________________

____________________

[starbox]


?
E-Mail an kontakt@resilienzimpulse.de
?
0711 - 57700647
?