Tag 23 – JA zum WARUM | 30 Tage JA

 

JA zum WARUM

 

Wir tun viele Dinge, weil… Hoppla, ja warum eigentlich? Dieser Frage gehe ich mit dem JA zum WARUM nach.

Wofür gehst du

„In alter Zeit waren da zwei Städte, beide von hohen Stadtmauern umgeben. In beiden Städten gab es einen Wächter, der des Nachts zum Schutz auf der Stadtmauer Patrouille ging. In der einen Stadt ein Krieger, ausgerüstet mit einer klirrenden Rüstung und schwer bewaffnet. In der anderen Stadt ein einfacher Soldat, der nichts trug außer seinem Schwert.

Eines Nachts kamen beide gleichzeitig an der Stelle vorbei, an der die beiden Stadtmauern ganz nahe beieinander lagen. Da es eine friedliche Nacht war, kamen sie miteinander ins Gespräch.

„Sag mir, Schwertträger, der Du nur diese eine Waffe trägst“, sagte der Krieger, „sage mir: Wofür gehst Du?“. Ohne zu zögern antwortete der einfache Soldat: „Ich gehe für meinen König, denn er regiert unsere Stadt mit Liebe und Weisheit. Und sag Du, mein Freund, wofür gehst Du?“.

Der Krieger schwieg, denn er wusste die Antwort nicht. Dann sprach er: „Höre, Schwertträger, lasse uns ab nun jede Nacht hier zusammentreffen – und frage mich jede Nacht, wofür ich gehe.“

Diese Geschichte ist mir vor vielen Jahren begegnet und sie stellte mir eine wichtige Frage: Wofür gehe ich? Warum tue ich all die Dinge, die ich tue?

Mache ich es, weil man halt irgendwie sein Leben leben muss und irgendwie sein Geld verdienen? Weil es alle so machen und es damit schon seine Richtigkeit hat?

Oder gehe ich bewusst für etwas, von dem ich zutiefst überzeugt bin?

Kenne ich mein WARUM?

Im WARUM liegt eine besondere Kraft

Egal, was es ist: Wenn wir die Frage nach dem WARUM für uns persönlich befriedigend beantworten können, entsteht daraus eine besondere Kraft. Eine Kraft, die uns hilft, auch große Anstrengungen auf uns zu nehmen, Mut zu beweisen, durchzuhalten.

Für ein schwerwiegendes WARUM ist kein Weg zu weit, keine Aufgabe zu viel. Weil wir ganz genau wissen, WARUM wir tun, was wir da tun.

Das WARUM – Achtung, Nebenwirkungen!

Das WARUM hat durchaus auch Nebenwirkungen. Das ist auch der Grund, warum wir uns manchmal um diese Frage herumdrücken.

Denn was würde ich denn machen, wenn ich feststelle, dass ich auf das WARUM zu einer bestimmten Sache keine Antwort habe? Wenn mir nichts weiter dazu einfällt als:

Das habe ich halt immer schon so gemacht.
Das wird einfach von mir erwartet.
Das gehört sich so.

In den alltäglichen Kleinigkeiten mag das kein Beinbruch sein, aber wie steht es mit den großen Lebensthemen?

Habe ich ein eigenes WARUM für den Beruf, den ich ausübe? Für meine Partnerschaft, meine Freundschaften? Stehe ich morgens auf und weiß wirklich, warum ich dieses und jenes an diesem Tag tun werde?

Darüber nachzudenken und festzustellen, dass es – zumindest im Moment – keine wirklich tragfähige Antwort gibt, das kann ein bittere Erkenntnis sein.

Das WARUM und der Lebenssinn

Ein sehr schmerzlicher Prozess ist es, wenn einem Menschen das Gefühl für seinen Lebenssinn verloren geht. Häufig ist das in den großen Lebensumwälzungen in der zweiten Lebenshälfte zu beobachten.

Die Kinder gehen aus dem Haus, bauen sich ihr eigenes Leben auf – und die Eltern, speziell die Mütter, stehen plötzlich vor einem leeren Nest.

Jemand, der sein Leben lang gearbeitet hat, geht endlich in den (vielleicht schon länger herbeigesehnten) Ruhestand. Am Anfang fühlt es sich noch wie ein Urlaub an, aber irgendwann schleicht sich das Gefühl der Leere, des Nicht-Gebrauchtwerdens, ein.

Strukturen, die lange Jahre Orientierung und Ordnung ins Leben gebracht haben, fallen weg.

Und nun?

Ich kann nur jedem empfehlen: Stellen Sie sich dieser Frage! Sagen Sie JA zum WARUM.

Denn wir allen haben ein WARUM. Nur kennen wir es vielleicht noch nicht. Oder wir be-kennen uns noch nicht dazu.

In meinem Artikel zu » MyMap – So kommen Sie souverän ans (Lebens-) Ziel!« stelle ich die Landkarte des Gelingens vor, mit der ich sehr gerne arbeite. Hier finden Sie auch Näheres zum Umgang mit der Frage Wofür gehst du?.

Zur Frage nach dem WARUM gibt es hier eine lesenswerte Geschichte:

Hier der Partner-Link zu Amazon
Marion Wandke-Portrait-2

Kennen Sie Ihr WARUM? Ich freue mich über Ihr Feedback!

____________________

____________________

[starbox]


?
E-Mail an kontakt@resilienzimpulse.de
?
0711 - 57700647
?